Nachwuchs-Tuner bei WestfalenWIND – Technik-Experten schrauben mit Schülern an Bobby Cars

Nachwuchs-Tuner bei WestfalenWIND

22.06.2018

Technik-Experten schrauben mit Schülern an Bobby Cars

Tuning-Werkstatt mit den Teilnehmern des Bobby Car Solar Cup 2018 bei WestfalenWIND

Paderborn, 21. Juni 2018. Zusammen mit dem Verein Deutscher Ingenieure (VDI) veranstaltet Energie Impuls OWL in diesem Jahr den 11. Bobby Car Solar Cup. Heute erhielten die teilnehmenden Teams aus den Kreisen Paderborn und Höxter, darunter das Gymnasium Schloss Neuhaus, die Gesamtschule Bad Lippspringe, die Städtischen Realschule Lichtenau sowie die Realschule Hövelhof bei WestfalenWIND in Paderborn nützliche Tipps und wertvolle Erfahrungsberichte, um bei dem Wettbewerb erfolgreich zu sein.

Schülerteams mit über 150 Schülerinnen und Schülern aus ganz OWL und ihren 30 Partnerunternehmen wurden von den Veranstaltern ausgewählt, um am diesjährigen Wettbewerb teilzunehmen und am 16. September mit ihren selbst gebauten Solar-Flitzern zum Abschluss beim Wettrennen auf dem Gelände der Stadtwerke Bielefeld anzutreten. Wie weit sie mit ihren Gefährten sind, zeigte sich heute bei der Tuning-Werkstatt.

Der Firmensitz von WestfalenWIND bot dafür die passende Kulisse. Die TeilnehmerInnen konnten unter der Anleitung von Technikfachleuten ihre Solarflitzer individuell begutachten lassen und vor Ort Probe fahren. Experten von WestfalenWIND lieferten den Jugendlichen letzte wertvolle Tipps und Grundlagen für den Bau ihrer Renngefährte.

Die WestfalenWIND-Gruppe hat im Kreis Paderborn verschiedene BürgerWIND-Projekte realisiert. Es ist das Bestreben von WestfalenWIND, ökologische Stromerzeugung und ökonomisches Handeln mit positiven Wirkungen für alle Menschen in der Region miteinander zu verbinden. Neben einer Stiftung und einer Genossenschaft mit über 1100 Mitgliedern hat das Unternehmen auch einen eigenen Stromvertrieb auf den Weg gebracht. Die WestfalenWIND-Gruppe beschäftigt rund 60 Mitarbeiter – darunter vier kaufmännische und technische Auszubildende. Insgesamt betreut WestfalenWIND 140 Windkraftanlagen mit einer Leistung von 300 Megawatt.

Im Rahmen der Tuning-Werkstatt hatten die Schülerteams so auch die Möglichkeit, einen spannenden Einblick in die Berufsfelder der Windenergiebranche zu bekommen.

„Für uns ist der Bobby Car Solar Cup eine tolle Gelegenheit, mit jungen Menschen in Kontakt zu kommen. Vielleicht sind bei den Jugendlichen zukünftige Auszubildende oder Mitarbeiter dabei, die sich für die Arbeit mit den Technologien der Windenergie begeistern. Wir suchen zielorientierte, engagierte junge Menschen, die ihre berufliche Zukunft bei uns starten möchten. Darum unterstützen wir den Wettbewerb“, sagte Sonya Harrison, zuständig für Verbandsarbeit und Kommunikation bei WestfalenWIND. „Das ist ein klasse Projekt, das neue, junge Ideen aufgreift und auch umsetzt“, so Harrison.

Weil es um die Jobs der Zukunft geht, ist die Agentur für Arbeit Paderborn wesentlicher Förderer des Bobby Car Solar Cup. Der Wettbewerb soll Jugendlichen die Berufsorientierung und den direkten Kontakt zu Unternehmen und einem möglichen Ausbildungsplatz ermöglichen: „Die enge Zusammenarbeit mit Fachleuten und Auszubildenden in den Unternehmen ist vielleicht die beste Berufsorientierung. Der gemeinsame Bau des Bobby Cars gibt einen realistischen Eindruck von den Herausforderungen und Möglichkeiten in der Praxis“, so Patrick Beiersdorfer, Berufsberater U25 mit Schwerpunkt Berufsorientierung bei der Agentur für Arbeit Paderborn. „Dem Wettbewerb gelingt es seit Jahren, den jungen Leuten praxisnah die Möglichkeiten in technischen Berufen aufzuzeigen“, sagte Beiersdorfer.

Projektleiterin Monika Pieper vom Innovationsnetzwerk Energie Impuls OWL aus Bielefeld betonte die weiteren Vorzüge des Projekts: „Die Jugendlichen machen sich bei der Konstruktion der Bobby Cars in den Unternehmen ein Bild von ihren beruflichen Vorstellungen. Außerdem können sie ihre eigenen Ideen für die Gestaltung der mobilen Zukunft einbringen, in Zusammenarbeit mit Experten und Fachleuten aus der Region.“

Ausgerüstet wurden die Teams vom Veranstalter mit einem Bausatz, um ihre eigenen Vorstellungen eines renntauglichen Gespanns in Zusammenarbeit mit den Unternehmen der Region zu realisieren und technische Berufe in der Praxis kennenzulernen.

 Weitere Informationen unter www.bobby-car-solar-cup.de.

Medienkontakt WestfalenWIND GmbH:
Daniel Saage
Fest: 0 52 51 – 68 25 814
Mobil: 0177 – 84 85 86 8
d.saage@westfalenwind.de